Boris flieg!<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--half-highlight js-rmp-remove-half-star"></i> <span>4.4 (7)</span></span>

Boris flieg! 4.4 (7)

Beide beherrschen die deutsche Regattaszene. Der eine, Frank Schönfeldt, ist 38facher Deutscher Meister in fünf Bootsklassen und segelt seit letztem Jahr begeistert seinen 2.4er mit der Nummer GER 2. Der andere, Boris Herrmann, beeindruckt gerade die gesamte Segelwelt im spektakulären Vendee Globe mit einem sensationellen dritten Platz mit nur 35 Seemeilen hinter dem Ersten rund 1.000 Meilen vor dem Ziel nach 27.000 gesegelten Meilen rund um die Welt. Jetzt hat Frank noch einmal einen erheblichen Motivationsschub für Boris gegeben mit…
Weiter
Ansegeln mit Anja<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (7)</span></span>

Ansegeln mit Anja 5 (7)

Viele schreiben oder sagen derzeit: „Hoffentlich geht es bald wieder los!“ Anja Schlutius vom Wassersportverein Baldeney, dem jährlichen Ausrichter des RuhrCityCups hat in 2021 auf ihrem Heimatrevier bereits angefangen. Ergänzend schreibt sie dazu: "Ich war aber tatsächlich nicht die erste !!! Peter (Greif) und Michael (Brenner) waren am Neujahrstag - bei Sonne - mit ihren 2.4ern unterwegs. Da konnte ich leider nicht.  Mein "Ansegeln" wurde später noch ein "Anpaddeln", da der Wind leider komplett nachließ, es war trotzdem schön! Wir machen…
Weiter
2.4mR Champion Damien rundet Kap Hoorn<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (6)</span></span>

2.4mR Champion Damien rundet Kap Hoorn 5 (6)

Damien Seguin ist mehrfacher Weltmeister im 2.4mR, Goldmedaillengewinner der Paralympics und hervorragender Sportsmann. Jetzt rast er mit rund 30 Konkurrenten Einhand um die Welt. Bei ihm ist das sogar wörtlich zu nehmen. IMOCA GROUPE APICIL - Damien Seguin Er segelt ein Boot ohne Foiler und rundete soeben als Vierter Kap Hoorn hinter drei Foiler-Booten mit nur 380 Seemeilen Abstand zum Ersten und 40 (!) Seemeilen hinter dem Dritten. Der Deutsche Boris Herrmann liegt rund 300 Seemeilen hinter ihm an achter…
Weiter
Begeisterter Frank Schönfeldt in der YACHT<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (9)</span></span>

Begeisterter Frank Schönfeldt in der YACHT 5 (9)

Bereits kurz nach seinem Debüt in unserer Klasse bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft am VSAW Ende August brachte YACHT-Online ein Interview mit ihm. Darin schilderte er wie diese Regatta sein Leben verändert hat. Insbesondere die Wasser-Begegnung mit Michael (Meigl) Kern, der ohne Arme und Hände konkurrenzfähig gegen ihn segelte, hat Frank Schönfeldt nachhaltig beeindruckt, ein Erleben, das wir "alten" 2.4-Segler als selbstverständlich hinnehmen. Bild oben von Sören Hese: Frank auf GER 1001, Michael auf GER 79. Aber natürlich zeigte er…
Weiter
Lizenz zu messen<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--half-highlight js-rmp-replace-half-star"></i> <span>4.6 (9)</span></span>

Lizenz zu messen 4.6 (9)

Der eine geht, zwei neue sind schon da. Wir haben in Deutschland und vielleicht auch international einen Generationswechsel bei den Vermessern. Jörg Feder hat seinen Job aufgegeben. Nach einem hervorragenden internationalen Seminar unter der Leitung von Keith Gordon, das von Jörg Feder und Stefan Kaste in Münster mit organisiert wurde, haben wir in Deutschland zwei neue Vermesser, die die Lizenz vom DSV erhalten haben. Manfred Kieckbusch ist bereits seit etlichen Jahren nationaler und internationaler Vermesser für den Contender. Nachdem er…
Weiter