Niederländische Meisterschaft – trickreich

Niederländische Meisterschaft – trickreich

News, Regattaberichte
Das Nieuwe Meer, fast an der Landebahn des Schiphol Airports gelegen, gab uns Gelegenheit die landenden Flugzeuge aus greifbarer Distanz zu beobachten und zu hören. Da kam schon mal der Verdacht auf, dass die Triebwerke oder Tragflächen die trickreichen Winde  verursachten.Unberechenbare Böen und schralende Winde kennzeichnen dieses interessante Revier. Die gesamte Veranstaltung war gut organisiert und von großer Gastfreundschaft geprägt. Mit 22 Startern aus Tschechien, England, Deutschland und Holland ein international hochkarätiges Feld, das die Internationalität der 2.4er in den Niederlanden sehr gut präsentiert hat. Internationale Beteiligungen bei den jeweiligen nationalen Meisterschaften nehmen ständig zu und demonstrieren die Internationalität der 2.4er Klasse. Ein guter Beitrag aus dem verbreiteten falschen Image des "Behindi-Kahns" herauszukommen ! Zu Beginn der Wettfahrten starteten Jan ten Hoeve und Bieber Bieberitz souverän in die Serie. Favoritin…
Read More
PrienCityCup 2018 – der Bericht

PrienCityCup 2018 – der Bericht

News, Regattaberichte
Bei meiner Anreise zum Chiemsee wurde schon mit Blitz und Donner der Wetterumschwung eingeleitet, so dass am Donnerstag der Aufbau der Boote und das Kranen immer wieder von mehr oder weniger starken Regenschauern begleitet war. Am späten Abend sind dann unsere tschechischen Segelkollegen und das restliche Team Austria eingetroffen und haben die gut gemischte Segeltruppe vervollständigt, 24 Teilnehmer aus 3 Nationen. Es war schön, drei neue deutsche 2.4 mR Segler in unserer Mitte, Marcus und Rudolf Scheurich und Peter Kaaden, begrüßen zu dürfen. Auch unsere Segelfreundinnen und – freunde der Sonar Klasse waren mit 8 Booten vertreten. Freitag Heute war uns der Wettergott  noch weniger gut gestimmt und bei strömendem Regen wurden die restlichen Boote zu Wasser gebracht. Nach Weißwurst zuzeln und Steuermannsbesprechung ging`s dann bei weiterem Regen und kälteren…
Read More
Cappy Cup 2018 – der Bericht

Cappy Cup 2018 – der Bericht

News, Regattaberichte
Um gleich einmal einen oft gemachten Fehler aufzuklären: Die Veranstaltung heißt nicht Cuppy Cup, auch nicht Guppy Cup sondern Cappy Cup. So steht es jedenfalls auf den vier Mützen die wir am Sonntag mit nach Hause nehmen durften. Und wenn ich schon dabei bin Erklärungen abzugeben: Eigentlich wäre ja Lutz dran gewesen mit dem Schreiben des Berichts. Aber auf diese Weise konnte ich mein schlechtes Gewissen gegenüber einem der aktivsten Heinzelmännchen des PHL wenigstens ein bisschen abmildern. Nun war es in diesem Fall sicher nicht allein Lutz, aber das Boot (Paul), mit dem ich diese Regatta segeln durfte, lag bei unserer Ankunft schon aufgetakelt und nach Wassersleben verholt am Steg. Vielen vielen Dank noch einmal dafür! [Das ist wirklich eine edle Geste: Bericht für Auftakeln! Die Redaktion] Leider kam dieser…
Read More
4. Alpencup am Traunsee

4. Alpencup am Traunsee

News, Regattaberichte
Einer der Höhepunkte eines Jahrhundert-Sommers! Im Salzkammergut liegt der Traunsee direkt rundum eingebettet in Berge. Bei den sagenhaften Außentemperaturen von über 30 Grad war es genial, dass man an dieser tollen Anlage auch eine kleine Badewiese eingerichtet hat. Genau das Richtige, um sich nach einer schweißtreibenden Regatta mit spannenden Wettfahrten durch einen Sprung ins Kühle zu erfrischen. Da konnte auch Urlaubsfeeling aufkommen. Wir freuten uns also über gutes Wetter an allen Regatta-Tagen. Am zweiten Tag kamen wir zwar etwas später raus als geplant. Wir mussten warten bis sich der Niederwind gegen den Oberwind durchgesetzt hatte. So kam er schlussendlich an allen Tagen also aus NO mit 6-12 kn. Er war leider nicht ganz so beständig und nahm zwischendurch ab, um am späteren Nachmittag dann ganz auszubleiben. Am dritten und damit…
Read More
Gävle 2018 – offene WM im schwedischen Sommer

Gävle 2018 – offene WM im schwedischen Sommer

News, Regattaberichte
Acht Segler, die nach der Kieler Woche noch Lust und Zeit hatten, sich in einem internationalen Feld zu messen, machten sich auf die lange Reise nach Gävle. Eingebettet in einen dreiwöchigen Jahresurlaub lockte das schwedische Ostseerevier mit Sommerwetter und einigen Tagen Segelspaß. Es waren insgesamt 72 Boote am Start – ein stark skandinavisch geprägtes Feld, Schweden, Finnland und Norwegen waren sehr stark vertreten. Deutschland, Großbritannien und Australien folgten, Russland, Polen, Czechien und die Niederlande stellten die kleineren Mannschaften. Bei der Ankunft wurden wir nett empfangen, konnten sogleich kranen und mussten dann feststellen, dass wir nicht genug Fender im Gepäck hatten. Die knappe Stegsituation erforderte, dass die Boote sich zu einem Drittel überlappten. Vor Ort waren die Fender nicht einfach zu beschaffen. Dank der noch anreisenden Segler waren dann am Ende…
Read More