NRV-Mitglied Peter Eckhardt über seine erste 2.4mR-Regatta<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (3)</span></span>

NRV-Mitglied Peter Eckhardt über seine erste 2.4mR-Regatta 5 (3)

Dass wir einen Boom bei neuen 2.4mR-Seglern haben wissen wir mittlerweile. Eine große Gruppe aus Hamburg und aus Bremen ist noch im Herbst bei uns eingestiegen. Einer von Ihnen - Peter Eckhardt - bisher und weiterhin ausgewiesener Drachensegler, hat jetzt im Vereinsblatt des Norddeutschen Regattavereins einen Bericht über seine erste Regatta am Plauer See geschrieben. Wir veröffentlichen ihn hier für alle 2.4mR-Segler und für die wachsende Gemeinde der 2.4mR-Interessenten: Zum Lesen Bild anklicken Danke Peter für den schönen Bericht!
Weiter
Christian berichtet: Trofeo am Comer See<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (5)</span></span>

Christian berichtet: Trofeo am Comer See 5 (5)

Seit vielen Jahren sind wir mit Jesolo freundschaftlich verbunden. Doch durch die lange Hafeneinfahrt die nur im Schlepp zu fahren erlaubt war, ist das Interesse etwas gesunken. Inzwischen ist das freie Segeln vom Hafen bis ins Adria Meer gestattet!  Als unsere italienischen Freunde zur Staatsmeisterschaft nach Velden Wörthersee kamen, beschlossen wir ebenfalls wieder nach Jesolo zu fahren. Dieses Jahr ist wegen der Pandemie die Regatta dort verschoben worden. Allerdings wurde die Regatta Trofeo Bianchi Albrici in Dervio, Comer See am 1. und 2.…
Weiter
Sabine berichtet: Nevellüücht-Regatta  2020<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (10)</span></span>

Sabine berichtet: Nevellüücht-Regatta 2020 5 (10)

Nach einigen Regattaterminabsagen, war es für mich der Saisonstart im 2.4 und nebenbei auch der persönliche Regattaeinstieg in die Klasse. Gefühlt vor einer halben Ewigkeit hatten wir mein Boot aufgehübscht und in Regattaform gebracht, die letzte Trainingsausfahrt ist 4 Monate her. Da stellte sich mir doch beim Auftakeln die Frage: Wie war das noch mit der Klemmenaufteilung auf dem Klavier? Am Samstag ging es nach einer kurzen Einweisung aller Segler durch Lutz aufs Wasser. Ab 10 Uhr durften wir nach…
Weiter
Maik berichtet:  Prien-City-Cup 2020<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (13)</span></span>

Maik berichtet: Prien-City-Cup 2020 5 (13)

Für den 13. Prien-City-Cup 2020 hatten 29 Boote aus den Nationen Deutschland, Großbritannien, Österreich, Tschechien und Frankreich gemeldet. Ich reiste mit der „ Ostwind“ bereits am Donnerstag an, krante und nutzte gerne das Angebot von Christian Bittner zum Training. Freuen würde ich mich, wenn bei jeder Regatta vom Ausrichter so ein Angebot organisiert werden könnte, um von den Topseglern lernen zu können. Freitag gingen dann, nach einem leckeren Weisswurstessen und der Eröffnung durch den Bürgermeister, 25 Boote an den Start. Der…
Weiter
Auch die Segler-Zeitung: IDM 2020<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (5)</span></span>

Auch die Segler-Zeitung: IDM 2020 5 (5)

Die Internationale Deutsche Meisterschaft 2020 zieht weitere journalistische Kreise. Jetzt berichtet auch die Segler-Zeitung in zwei Artikeln (S. 41 und S. 70) über Funktionäre, Teilnehmer, Wetter, schwierige Segelbedingungen, professionelle Wettfahrtleitung und Gastgeber. Und auf dem Titel der Ausgabe Oktober 2020 ist eindrucksvoll zu sehen, wie wir gegeneinander kreuzen (s.o.). DSV-Präsidentin Mona Küppers kommt zu Wort, die bei der Eröffnung betont hatte, "dass Segeln wie kaum eine andere Sportart geeignet ist den Gedanken der Inklusion in praktische Realität umzusetzen, bei Chancengleichheit…
Weiter