Sensation: Santa Claus im 2.4er

Sensation: Santa Claus im 2.4er

Aktuell, News
Ein Sensationsfoto wurde der Deutschen 2.4mR Klassenvereinigung jetzt von Wikileaks zugespielt mit folgendem Text: "Wegen des Klimawandels und der schmelzenden Polkappen hat Santa Claus zunehmend Schwierigkeiten, sich mit Rentier und Schlitten fort zu bewegen. Da er auch in den nächsten Jahren ein weiteres Abschmelzen von Schnee und Eis erwartet, sieht er sich nach anderen Fortbewegungsmitteln um, damit er sein verdienstvolles Wirken weiterhin durch führen kann. Vorerst experimentiert er mit verschiedenen Fahrzeugen. Jetzt ist es einer Enthüllungsjournalistin gelungen, mit einem extremen Teleobjektiv Santa Claus in einem Segelboot abzulichten." [caption id="attachment_6166" align="aligncenter" width="640"] Santa Claus auf Testfahrt[/caption] Wir erkennen natürlich - auch wenn das Foto verständlicherweise etwas unscharf ist - um was für ein Boot es sich handelt: ein 2.4mR!!! Es ist abzusehen, dass Santa Claus Menschen damit nur in küstennahen Regionen…
Read More
World Sailing – 2.4mR – Olympia

World Sailing – 2.4mR – Olympia

News
Dass es keine Paralympics mehr im Segeln gibt, ist seit längerem klar. Dass wir als Deutsche Klassenvereinigung seit langem darauf drängen, dass wir nur inklusiv segeln, ist eine Tatsache. In Deutschland tun wir das von Anfang an. Alle unsere Regatten sind offen für Behinderte wie Nichtbehinderte, für Frauen wie Männer, für Schwer- wie Leichtgewichte. Zunehmend treten wir mit dieser Auffassung auch international auf und es gibt erste Erfolge, aber auch Hindernisse. Hier eine kleine Chronik der Entwicklungen des letzten halben Jahres: Im Frühjahr beschloss World Sailing als Ersatz für das Finn Dinghy ein "one person mixed dinghy" für die nächsten olympischen Spiele zu nominieren. Das hört sich erst mal seltsam an, gedacht war an eine Jolle, in der Frauen und Männer mit gleichen Chancen (gender equity) gegeneinander segeln können. Bei…
Read More
Antwerp City Cup durch die Augen eines Holländers

Antwerp City Cup durch die Augen eines Holländers

News, Regattaberichte
Zum achten Mal organisierte der Royal Yacht Club van België vom 25. – 28. Oktober den Antwerp City Cup auf dem Galgenweel. Sechs Mal war die Britische Megan Pascoe schon die Gewinnerin. Nur ein Deutscher hatte den Weg zum linken Ufer der Schelde gefunden. Normalerweise sind das mindestens 5 oder 6. Aber Ulli Libor erwies sich als der Führer einer Gruppe mit 5 Holländern, 4 Briten, 3 Belgiern und 1 Luxemburger, die versuchten, Megan von einem neuen Sieg ab zu halten. Nach den ersten Tag mit drei Wettfahrten war es an der Spitze der Rangliste äusserst aufregend. Megan führte mit 6 Punkte und auch Ulli hatte 6 Punkte. Dann Dirk Jan Broertjes (NED) mit 7 Punkten. Am zweiten Tag (4 Wettfahrten) kam die Vorentscheidung. Megan hatte einen Turbo gefunden und…
Read More
IDM 2018 – die Nachlese

IDM 2018 – die Nachlese

News
Die IDM 2018 ist mit viel Teilnehmern, tollen Rennen und einer hervorragenden Organisation durch den PYC und einem weiter gesteigerten Ansehen unseres 2.4er gelaufen. Das meinen nicht nur wir. Hier eine erste Rückschau: Der Tagesspiegel berichtet mit starkem Bezug zu und auf Lasse Klötzing, dass die "2.4mR ... leicht zu fahren [ist], schwierig ist das Tempo." und Originalton Lasse: „Das Boot kann sehr schnell sein, dafür braucht man das richtige Fingerspitzengefühl.“ Carsten Kemmling, der Internationale Deutsche 2.4mR-Meister von 2017, staunt auf der Webseite SegelReporter: "Die 2.4mR-Klasse befindet sich in Deutschland weiterhin im Aufschwung. 43 Starter aus 7 Nationen segelten auf dem Wannsee um den IDM-Titel." Und analysiert: "Seit Beginn des Jahres 2017 sind 30 neue 2.4mR-Segler zur Klassenvereinigung gestoßen. ... Und besonders ein Name wie Olympia-Medaillen-Gewinner Uli Libor – der…
Read More
Internationale Beteiligung sorgt für Aufbruchstimmung

Internationale Beteiligung sorgt für Aufbruchstimmung

News, Regattaberichte
Nordwestlich von Paris in Meulan befindet sich auf der Seine das historische Segelrevier der Olympischen Spiele 1924 von Paris.Gesegelt wurde damals im "12 Fuss Dinghy" , Gold ging nach Belgien.Das war auch Motivation für eine internationale Beteiligung.  Wieta Jonker (NED), Jean-Paul Alexander (BEL) Armand Scholler (LUX)und ich (GER) haben erstmals teilgenommen und bei den 10 französischen Teilnehmern eine positive Aufbruchstimmung erzeugen können. An diesem schmalen Revier der Seine befinden sich zwei große Yachtclubs  mit  24 Starbooten, Solings und nationalen Klassen.Ein Potential für die 2.4er Klasse ! Die 9 Wettfahrten wurden bei leichten umlaufenden ungünstigen südlichen Winden (meist halbwind) gesegelt. Spannende Positionswechselund Revierkenntnis waren angesagt und hatten einen besonderen Reiz.Alles war sehr gut und besonders liebenswert organisiert. Motivation für die Franzosen, uns zukünftig bei unseren Regatten zu besuchen.Eine International French Championship Ende August…
Read More