Neues Schiff zu Weihnachten …

Neues Schiff zu Weihnachten …
5
(18)

… das geht nicht mehr. Aber wer für die Saison 2020 plant, sich ein funkelnagelneues Schiff zu zu legen, hat jetzt zwei neue Möglichkeiten:

Norlin MkIII

Nach der Insolvenz wird jetzt auch bei Charger Sailing in Finnland wieder gebaut. Zwei neue Boote sind bereits ausgeliefert (nicht nach Deutschland). Das Konzept des Bootes ist nicht neu, sondern bewährt über die letzten Jahrzehnte, einschließlich der Beschlagsanordnung. Sie werden gebaut von den bisherigen erfahrenen Mitarbeitern.

Beschlaganordnung Norlin MkIII

Heiko Kröger ist in Deutschland Ansprechpartner für Kaufwillige. Er wird als Makler Antworten auf Fragen zum Boot und dessen Ausstattung geben, den Kontakt mit dem Bootsbauer herbeiführen und bei der Bestellung helfen. Auf Wunsch übernimmt er auch den Ausbau des Boots mit Beschlägen; denn nach seinen Worten ist es bei Charger nunmehr erstmals möglich, einen Norlin MkIII auch nur als Schale zu kaufen.

Boote werden nach Bestellung gebaut. Ein neues Schiff wird man also im Frühjahr 2020 erhalten können.

Der Preis für ein segelfertiges Schiff (ohne Segel) mit Craddle und inkl. Fracht nach Deutschland liegt bei 17.500 Euro inkl. MWSt.

Super3

Diese Neukonstruktion kommt aus Großbritannien und wird über For Sail (Stefan Kaste) in Europa vertrieben. Grundlage ist auch hier die Norlin MkIII, aber 2.4mR- Segler und -Vermesser haben einige Veränderungen vorgenommen.

Möglicher Innenausbau Super 3

Das Deck ist vorne etwas erhöhter. Das soll dem Schiff mehr Auftrieb vor dem Wind verschaffen.

Im Boot sind Seitentanks eingebaut, von denen man sich nicht zuletzt Vorteile nach dem Volllaufen verspricht. Gleichzeitig kann dadurch das Klavier entfallen, weil seitlich Flächen für Curryklemmen entstehen.

Der Süllrand ist doppelt so hoch. Man glaubt so und wegen des höheren Auftriebs vorne, auf einen Wellenbrecher verzichten zu können.

Der Kiel ist 4 cm länger, das Blei liegt damit tiefer.

Das Ruderblatt hat eine neue hydrodynamisch optimierte Form.

Das Boot wird als Rumpf mit Mastschiene und Bleigewichten angeboten und kann dann je nach Bedarf mit Beschlägen entweder selbst oder von For Sail ausgebaut werden.

Bisher sind zwei Boote in Deutschland verkauft, ein drittes steht noch im Januar zur Verfügung, drei weitere im Februar.

Preise auf Anfrage bei For Sail.

Stradivari

Nicht verschwiegen werden soll, dass es bei Hasse Malmsten in Schweden weiterhin die Möglichkeit gibt, auch neue und gebrauchte Stradivari, aber auch alte Norlin-Konstruktionen zu kaufen.

Gefällt Dir der Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Abstimmungen bisher 18

Bisher keine Bewertung, sei der Erste!

Dir gefällt der Beitrag nicht so gut wie anderen!

Was können wir besser machen?

Was gefällt Dir nicht so gut? Du bleibst anonym.

(578 Besuche)

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

GermanEnglish