IDM der 2.4mR Klasse – Inklusion am Baldeneysee

5
(12)

Zum 100. Geburtstag des Wassersportverein Baldeney 1919 e.V. Essen (WSB) gab es als Highlight zum Saisonende die IDM unserer Bootsklasse.

Mit 35 Meldungen aus sechs Nationen gab es zwar keinen neuen Melderekord, aber trotzdem ein hochklassiges Feld.

Hochklassig war auch die Wettfahrtleitung unter Leitung von Stephan Giesen und die Landbetreuung des WSB unter der Leitung von Hela Schlenhoff und Andrea Gedrat-Giesen.

Herzlichen Dank!!

Ja – nun zum sportlichen Teil:

Ich war zum 1. Mal auf dieser betauten Wiese, die auch noch wie eine Banane um die Kurve geht. Bei bestimmten Windrichtungen konnte ich mir eine ordentliche Wettfahrtdurchführung gar nicht vorstellen. Aber diese Richtung gab es zum Glück nicht. Dafür gab es Kraut im Wasser und es gab Kraut im Wasser!

Nicht nur auf dem Wasser – Nein – auch unter Wasser! Also nicht zu sehen!

Es gab wohl keine(n )Seglerin/Segler die/der davon verschont wurde. Hut ab, die das alles mit mehr oder weniger Humor ertragen haben.

Kampf auf der Kreuz gegen Wind, Regen, Gegner und Kraut

Nur einem hat das relativ wenig ausgemacht (bis auf gelegentliche laute Bemerkungen). Und der wurde auch zum 16. Mal Deutscher Meister (siehe Hall of Fame). Gratuliere Heiko!  Chef ist eben Chef der Klasse. Einige andere konnten zwar mal am Chefniveau kratzen, aber leider nur kratzen. Oder wie sehen Christoph und Ulli mit ihren jeweils zwei 1. Plätzen diesen Umstand?

Nachdem Ulli am Sonntag noch mehr als Christoph und ich mit dem besagten Kraut zu kämpfen hatte, nutzte Christoph Trömer die Gunst der Stunde und wurde Zweiter.

Ich wurde Dritter und bin mit meinem Ergebnis auch zufrieden.

Bürgermeister Rudolf Jelinek, Bernd Zirkelbach, Heiko Kröger, Christoph Trömer, Stephan Giesen

Jörg Feder, unser Chefvermesser, hat auch zugeschlagen und 8 Sinktests durchgeführt. Wo die Boote jetzt sind, weiß ich nicht. Jörg hat aber alle Tests mit seinem OK bewertet. Danke Jörg!

Zu erwähnen ist noch das Tripple Match Trophy Finale, welches Ulli Libor souverän gewann und die Mixed Inclusion Trophy (3 Boote: 1 x behindert, 1x weiblich, 1 x „normalo“), die vom Team Heiko Kröger, Anja Schlutius und Alexander Sadilek gewonnen wurde. Da werden wir in Zukunft noch mehr hören.

Zu guter Letzt noch 2 Bemerkungen.

Ich wünsche mir die nächste IDM mit mehr Beteiligung und einer Para Wertung innerhalb des normalen Fleets.

Während der IDM fand die Wahlversammlung der KV statt. Der alte Vorstand, inkl. Kassenprüfer, ist auch der neue Vorstand. Danke für eure Arbeit!

Bis denne…..Euer Bernd
2.4mR GER 11

Alle Ergebnisse hier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

(207 Besuche)

One thought on “IDM der 2.4mR Klasse – Inklusion am Baldeneysee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code