Warnemünder Woche 2019 – der Bericht

Am Samstagmorgen bei der Steuerleute Besprechung bestätigte der Wettfahrtleiter meinen Eindruck, dass bei der Landorganisation noch Luft nach oben ist. Es wurde versprochen die aufgenommenen Mängelpunkte bis zum nächsten Jahr abzustellen.

Bei Temperaturen um 17 Grad, durchziehenden Regenschauern und 15 bis 20 Knoten Wind ging es anschließend in die erste Wettfahrt. Die Startlinie sowie die Tonnen wurden der Windrichtung perfekt angepasst und platziert. Vielen Dank für die tolle Arbeit vom Wettfahrtleiter und seinem Team!

Am Abend gab es dann ein leckeres Buffet für alle Teilnehmer und Begleitpersonen im Festzelt auf der Mittelmole. 

Sonntag hatte der Wind auf konstante 25Knoten und Böen bis 30 Knoten zugenommen. Der hohe Seegang sowie der starke Wind veranlasste die Wettfahrleitung schon morgens den Abbruch aller Wettfahrten bekannt zu geben. Somit war das Ergebnis aus den drei absolvierten Wettfahrten vom Samstag zugleich auch das Endergebnis.

1. Kalle Dehler (1, 1, 2)
2. Jürgen Freiheit (5, 2, 1)
3. Martin Koller (2, 8, 4)
4. Heiner Forstmann (9, 4, 5)
5. Stefan Kaste (4, 6, 8)
6. Peter Bauer (3, 7, 10)

Die gesamte Ergebnisliste ist hier zu finden.

Martin Koller, GER 114

Gefällt Dir der Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittsbewertung / 5. Abstimmung bisher:

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefällt!

Wie können wir besser werden?

(80 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code