Antwerp City Cup durch die Augen eines Holländers

Zum achten Mal organisierte der Royal Yacht Club van België vom 25. – 28. Oktober den Antwerp City Cup auf dem Galgenweel. Sechs Mal war die Britische Megan Pascoe schon die Gewinnerin. Nur ein Deutscher hatte den Weg zum linken Ufer der Schelde gefunden. Normalerweise sind das mindestens 5 oder 6. Aber Ulli Libor erwies sich als der Führer einer Gruppe mit 5 Holländern, 4 Briten, 3 Belgiern und 1 Luxemburger, die versuchten, Megan von einem neuen Sieg ab zu halten.

Nach den ersten Tag mit drei Wettfahrten war es an der Spitze der Rangliste äusserst aufregend. Megan führte mit 6 Punkte und auch Ulli hatte 6 Punkte. Dann Dirk Jan Broertjes (NED) mit 7 Punkten.

Am zweiten Tag (4 Wettfahrten) kam die Vorentscheidung. Megan hatte einen Turbo gefunden und segelte drei erste und einen zweiten Platz. Ulli (2, 4, 1, 2) und Dirk Jan (4, 2, 3, 3) hatten keine Antwort darauf.

Tag 3 gab es nur sehr wenig Wind und die Bestätigung des Status quo. Viele Starts, viel warten und nur 3 Races. Steve Bullmore (GBR) war der grosse kleine Mann und blieb mit 1,2,2 in der Nähe von Megan (2,1,1).

Am letzten Tag fand Ulli den Turbo. Zweimal eins war zu viel für alle Anderen. Nev, Kate, Ruurd und Jean-Paul stritten um den sechsten Platz. Nev Millard gewann.

Dieses Jahr war das erste Mal ohne Eric. Wir haben an ihn gedacht, indem wir mit einem schwarzen Band segelten. Wir sollen ihn nie vergessen.

Wie immer war es ein Fest, hier zu sein. Nächstes Jahr bitte wieder mit 20+ Teilnehmern!

 

 

Ergebnisse und Bilder: https://antwerpcitycup.wordpress.com

Dirk Jan Broertjes, NED 968

(71 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen