Internationale Beteiligung sorgt für Aufbruchstimmung

Nordwestlich von Paris in Meulan befindet sich auf der Seine das historische Segelrevier der Olympischen Spiele 1924 von Paris.
Gesegelt wurde damals im „12 Fuss Dinghy“ , Gold ging nach Belgien.
Das war auch Motivation für eine internationale Beteiligung.  Wieta Jonker (NED), Jean-Paul Alexander (BEL) Armand Scholler (LUX)
und ich (GER) haben erstmals teilgenommen und bei den 10 französischen Teilnehmern eine positive Aufbruchstimmung erzeugen 
können.

An diesem schmalen Revier der Seine befinden sich zwei große Yachtclubs  mit  24 Starbooten, Solings und nationalen Klassen.
Ein Potential für die 2.4er Klasse ! 
Die 9 Wettfahrten wurden bei leichten umlaufenden ungünstigen südlichen Winden (meist halbwind) gesegelt. Spannende Positionswechsel
und Revierkenntnis waren angesagt und hatten einen besonderen Reiz.
Alles war sehr gut und besonders liebenswert organisiert. Motivation für die Franzosen, uns zukünftig bei unseren Regatten zu besuchen.
Eine International French Championship Ende August 2019 ist dort bereits in Planung !

Bannerwerbung aus Deutschland für 2.4mR in Paris

Unsere Teilnahme war ein wichtiger Baustein für die internationale Entwicklung der 2.4er .
Es hat Spass gemacht, dabei zu sein.

Ulli Libor, GER 7

Ergebnisse im Detail hier. (Gratulation Wieta!!!)

(125 Besuche)
Internationale Beteiligung sorgt für Aufbruchstimmung

Tut sich da was?

Danke für Deine Abstimmung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen