PrienCityCup 2018 – der Bericht

Bei meiner Anreise zum Chiemsee wurde schon mit Blitz und Donner der Wetterumschwung eingeleitet, so dass am Donnerstag der Aufbau der Boote und das Kranen immer wieder von mehr oder weniger starken Regenschauern begleitet war.

Am späten Abend sind dann unsere tschechischen Segelkollegen und das restliche Team Austria eingetroffen und haben die gut gemischte Segeltruppe vervollständigt, 24 Teilnehmer aus 3 Nationen. Es war schön, drei neue deutsche 2.4 mR Segler in unserer Mitte, Marcus und Rudolf Scheurich und Peter Kaaden, begrüßen zu dürfen. Auch unsere Segelfreundinnen und – freunde der Sonar Klasse waren mit 8 Booten vertreten.

Freitag

Heute war uns der Wettergott  noch weniger gut gestimmt und bei strömendem Regen wurden die restlichen Boote zu Wasser gebracht. Nach Weißwurst zuzeln und Steuermannsbesprechung ging`s dann bei weiterem Regen und kälteren Temperaturen aufs Wasser. Kai, unser Wettfahrtleiter hatte alles gut im Griff und konnte 4 nasse und kalte Wettfahrten durchziehen. Zum Glück war der Chiemsee mit 20,5 Grad Wassertemperatur wärmer als die Lufttemperatur, so konnte man sich wenigstens die Hände mal aufwärmen. Doch für einen Segler aus unserer Truppe waren die 4 Wettfahrten wohl nicht ausreichend…. Unser Wettfahrtleiter Kai hat ihn vor der nahenden Abenddämmerung vom Chiemseeausflug zurückgeholt.

Nach der Eröffnungsfeier des SCPC und der Begrüßung der Ehrengäste durch Lothar Demps  ging dann der 1. Segeltag mit einem deftigen Abendessen und reichlich Bier (es gab auch Glühwein!) zu Ende. Ein Dankeschön an Lothar für die netten Begrüßungsworte und den tschechischen Freunden fürs gespendete Bier.

Samstag

Nach einem reichlichen und guten Frühstück war für uns um 9.30 Uhr die Auslaufbereitschaft festgelegt. Heute gab es immerhin weniger Regen. Kai und sein Team konnte 5 Wettfahrten durchziehen. Nach einem gut geplanten durchdachten Verlauf hatten wir unser Soll von 9 Wettfahrten am 2. Tag erreicht. Auch an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an das Team von Kai.

1. Reihe von links: Alexander Sadilek (3.), Manfred Barhainski (1.), Christian Bodler (2.)

Auch beim Auskranen und Verpacken der Boote ging  alles zügig vonstatten. Beim nahtlosen Übergang zur Siegerehrung war zu erkennen, dass die Segler sich nicht vom Wetter beeinflussen lassen, alle haben gut gelaunt und entspannt die Preisverleihung genossen.

Wie aus der Platzierungsliste zu erkennen ist, heißt der neue

2.4mR Prien City Cup Gewinner  und bayerische Meister
Manfred Barhainski
.

Herzlichen Glückwunsch!

Kerst Becker, GER 55

Und hier der Link zu den Ergebnissen.

(150 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen