TMT am Müggelsee

Das zweite Triple Match Trophy Event 2018 hatte herrlichen Sonnenschein und für Müggelspree-Verhältnisse hervorragenden Wind. Insgesamt neun Teilnehmer stellten sich der Qualifikation für den Endkampf in Berlin. Der erste Flight hatte es bereits in sich Jürgen, Vorjahressieger der Trophy, trat an gegen Bernd und Ulli. Es ging hart her, insbesondere bei der gewinnbringenden Innenraumposition an den Tonnen und die Führung wechselte mehrmals bis Ulli nach zwei Kurzrunden siegte.

Im zweiten Flight liess Lasse nichts anbrennen, obwohl er Basti an der ersten Tonne den Vortritt lassen musste. Der dritte Flight war dann ein Trömer-Familienrennen gegen „Langer“ Jürgen, der aus der Sonar „rüberkam“ und letztlich dann auch siegte.

Das Eventfinale bestritten damit drei ehemalige Olympia Teilnehmer:

Auch hier gab es wechselnde Positionen. Ulli versuchte es mehrfach auf der „Außenbahn“, kam damit aber nur hart ran, aber nicht „durch“. So siegte Jürgen Brietzke vor Lasse Klötzing und beide qualifizierten sich damit für das Finale.

Finalisten Jürgen Brietzke und Lasse Klötzing mit der Triple Match Trophy – nur mal zum Anfassen

Damit stehen die ersten vier Finalisten für Berlin fest.

(105 Besuche)
TMT am Müggelsee

TMT - Schöne Sache

Danke für Deine Abstimmung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...