Plau Nevellüücht 2016

Plau Nevellüücht 2016
0
(0)

650 km waren für einige am Freitag nach Plau am See auf der Straße zu überwinden. Dann empfing einen die perfekte Organisation des Plauer Hai Live e.V. unter Chefverwalter Lutz-Christian Schröder. Von daher war einkranen, Liegeplatz einnehmen, Mast stellen usw. kein Problem. Aber kaum hatten wir die Persenning drauf, ging es los – mit dem Regen. Der begleitete die 20 zum Start angetretenen 2.4er-Segler den ganzen nächsten Tag.

Der Samstag brachte neben dem Regen sehr leichten Südwind (dennoch nicht mehr als 15 Grad Lufttemperatur!) mit Aussetzern und einigen Drehern. Dennoch, es ging gleich gut zur Sache. Ulli fuhr – um es gleich vorweg zu nehmen – immer davon – auch wenn sich der eine oder andere bis kurz vor dem Ziel Hoffnung machte. Stefan Klötzing, Wolfgang Grupe und Stefan Kaste bestimmten danach die ersten beiden Wettfahrten. Dann war Pause, alle Boote in den Hafen zum hervorragenden Mittagessen. Detlef Müller-Böling wurde danach kontinuerlich besser, ersegelte  einen 2. und 4. Platz und schob sich damit schon auf den vierten Gesamtrang, punktgleich mit Wolfgang.

Der Sonntag brachte dann 8 bis 11 Knoten aus Südwest, so dass wir von Wettfahrtleiter Jörg Hillenberg, der wieder einmal einen hervorragenden Job machte, zum anderen Ufer gelockt wurden, wo wir pausenlos vier Wettfahrten segelten. Detlef begann erneut mit einem 4. Platz, wobei er von den direkten Konkurrenten bereits nur noch Stefan Klötzing vor sich hatte. Anschließend segelte er zweimal auf den 2. Platz und hatte dabei einen heftigen Schlagabtausch mit Stefan auf der Zielkreuz, den er knapp gewann. In der letzten Wettfahrt war er dann nicht mehr zu halten, fuhr mit hohem Speed vom Start weg vorne und behielt diese Position bis ins Ziel, so dass Ulli wenigstens wusste, welche Wettfahrt er streichen sollte.

Am Montag dann: Nebel, wie es sich für die Nevellüücht-Regatta gehört, der sich nur langsam auflöste und bei dann wolkenlosem Himmel bis Mittags keinen Wind mehr brachte.

Besonders erwähnenswert die Vorstellung des Mecklenburgischen Landestheaters in der Mediklinik, die ein Repertoire von Balladen und Gedichten präsentierte, das insbesondere mit „Der Zauberlehrling“, „Die Bürgschaft“ oder „Die Kraniche des Ibykus“ die älteren Semester ansprach, die sich an ihre Schulzeit erinnerten.

Und sonst:

  • Ulli zeigte uns 100 Prozent perfektioniertes Segeln – herzlichen Glückwunsch!
  • die Plauer Segelfreunde können Regatten organisieren – danke an Euch!
  • eine unglaublich gelöste und entspannte Stimmung unter den Kontrahenten und dem „Service“-Personal – es macht Spass, mit Euch zusammen zu sein.
Stefan Klötzing (3.), Ulli Libor (1.), Detlef Müller-Böling (2.)

Alle Ergebnisse in der Liste.

GER 99 Detlef Müller-Böling

Gefällt Dir der Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittsbewertung 0 / 5. Abstimmungen bisher 0

Bisher keine Bewertung, sei der Erste!

Dir gefällt der Beitrag nicht so gut wie anderen!

Was können wir besser machen?

Was gefällt Dir nicht so gut? Du bleibst anonym.

(108 Besuche)

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

GermanEnglish